Umsetzung im Restaurant Sommerhalde per sofort respektive mit Einsatz der neuen Speisekarte

Ab 1. Mai besteht in der Schweiz die Deklarations- und Informationspflicht für allergene Inhaltstoffe in Speisen und Getränken, welche in Restaurants angeboten werden.

  •  Strickte Umsetzung der vorgegebenen Rezepturen: In der neuen Speisekarte werden die Allergene bei jedem Gericht ausgewiesen.
  •  Penibles Achten auf Sauberkeit der Pfannen und Arbeitswerkzeuge, um allfälliger Kontamination vorzubeugen.
  • Regelmässiges Wechseln der Schneideunterlagen; unbedingt, wenn mit einem der 14 Hauptallergene gearbeitet wurde.
  • Verstärkte Kommunikation mit Geschäftsführung und Service über allergene lnhaltsstoffe der Tagesmenüs; ab Anfang April mit lnformationsblatt über die Gerichte.

Des Weiteren wird von jedem Mitarbeitenden erwartet, dass er sich mit dem Thema auseinandersetzt, um auf Fragen von Gästen, Lebensmittelkontrolleuren oder anderen Mitarbeitenden antworten zu können. Unser Vorsatz ist, dass alle Küchenarbeitenden, im besten Fall alle Mitarbeitenden des Restaurants Sommerhalde zum Start der neuen Karte bereit sind.

Hierzu wird noch eine Produktliste erstellt und ausgehändigt, auf der alle Allergene vermerkt sind.

Laden Sie hier die Informationen (PDF; 2,8 MB) herunter.